Über van Lier

Van Lier Heritage Seit 1815

Von der Schuhmanufaktur zur internationalen Marke

Es gibt ein Naturgesetz, das besagt, dass alles, was groß ist, klein begann. So auch Van Lier. Im Jahr 1815 befand sich an der Langstraat in Loon, Brabant, der Arbeitsplatz der Familie Van Lier. Und es war dort – im Zentrum der damaligen niederländischen Schuhindustrie – dass die Familie Van Lier mit der Herstellung von Schuhen begann.

Der Unternehmerinstinkt von Van Lier bemerkte, dass die Konkurrenz in der Langstraat stark war. Also begann Van Lier innovativ zu denken. Die Familie reiste durch die Welt, auf der Suche nach den besten Gerbereien für das schönste Leder. Das feine Kalbsleder kaufte Van Lier bei Le Puy in Frankreich, stark und stramm bearbeitetes Leder kam aus Horween in Chicago, Sohlenleder aus England und schick und modisch bearbeitetes Leder aus Italien.

Nun, da die Familie die schönsten Grundstoffe hatte, begannen sie mit dem Experimentieren mit Produktionstechniken, Bearbeitungsmethoden und spielten mit Farbe und Textur. Entwickelten neue Leisten, die sowohl schick als auch komfortabel waren, weil Van Lier auch damals wollte, dass der gut betuchte Mann etwas für sein Geld bekam.

Past, Present, Future

Die Philosophie hat den Betrieb dahin geführt, wo er 200 Jahre später steht. Van Lier nimmt noch immer bei vielen Gerbereien von damals ab und entwickelt noch immer, spielt mit Farbe und experimentiert mit Passformen. Darüber hinaus hat Van Lier inzwischen 200 Jahre Erfahrung zusätzlich und kombiniert das traditionelle Wissen mit den modernen Techniken. So liefert Van Lier jeden Tag den Schuh von morgen. Das war früher schon so und daran wird sich nichts ändern.